Thema: Stimmen zum Buch

Schwazer Silberwald Buchrezension „Meuterei des Denkens“

meuterei_300Es liegt ein Buch vor mir, das mich fordert. Ich bin gewohnt intensive Texte zu lesen, dieses Buch aber bringt mich aus dem Gleichgewicht. Es ist gut aufgemacht, übersichtlich, lebendig sowie interessante Bilder und Grafiken verführen jeden schnell zum Hineinschauen. Aber dann folgt eine Irritation der anderen.

Kilometerlange Buchreihen gibt es übers Denken. Die Meuterei des Denkens scheint alles in Frage zu stellen, was bisher darüber geschrieben wurde. Auch wenn Selberdenken das Schwierigste an sich ist, meist lässt man ja andere für sich denken. Glaubt man der Spezies der Selberdenker angehörig, auch Kritikbewusstsein oder gar etwas Bildung sein eigen zu nennt, stellt dieses Buch alles bisher Gelesene in Frage.

„Buchtipp. Nein, Pflichtlektüre!“ Ritchie Pettauer über Meuterei des Denkens.

Wenn ein wahres Urgestein und einer der erfolgreichsten Blogger Österreichs eine Rezension schreibt, erwartet man eine solche mit Spannung. Umso größer die Freude über deine Worte, Ritchie. Danke. Und Freude!

Was Hannes sei­nen Lesern auf 200 Seiten anbie­tet, hat meine Erwartungen aller­dings noch weit über­trof­fen und mich schlicht aus den Socken gehauen.

Es scheint ein­fa­cher, auf­zu­zäh­len, was Meuterei des Denkens nicht ist: kein wis­sen­schaft­li­ches Werk, keine Anekdotensammlung, kein Rätselheft für Fortgeschrittene, kein Theorie-Brevier, kein Lexikon, kein Bilderbuch, kein Kurzgeschichtenband, kein Übungs­band — aber von alle­dem ein biss­chen was.

Jede ein­zelne Seite spie­gelt die Liebe zum Detail wie­der. “Hyperlinks” ver­wei­sen immer wie­der auf wei­ter­füh­rende Literatur. 200 Seiten und min­des­tens ebenso viele Annäherungen an das Thema “Kreativät” neh­men den Leser mit auf eine mul­ti­di­men­sio­nale Achterbahnfahrt quer durch den Erfahrungsschatz von jeman­dem, der mit viel Verständnis für eine kom­plexe Materie kei­nen Zeigefinger erhebt, son­dern aus einer täg­lich geleb­ten Praxis berich­tet. In der gibt es keine Einbahnstraßen, son­dern viele Weg füh­ren zu einem Ziel, das manch­mal klar und deut­lich vor Augen liegt und doch so oft von unse­ren sys­te­ma­ti­schen Scheuklappen aus­ge­blen­det wird.

Ich konnte die Meuterei des Denkens nicht mehr aus der Hand legen vor lau­ter Neugier. Danke, lie­ber Hannes, für die­sen fan­tas­ti­schen Mix aus Inspiration, Werkzeugbox und Wunderkasten. Du hast mich auf viele neue Ideen gebracht — und end­lich hab ein “Lehrbuch”, das ich mei­nen Studentinnen und Studenten unein­ge­schränkt emp­feh­len kann.

Ritchie Pettauer ist Social Media Berater, Experte für digi­tale Kommunikation, Lektor an der Universität Wien und einer der erfolgreichsten und bekanntesten Blogger Österreichs.

Ritchie Pettauer

Erfolgreiche Buchpräsentation für den FC Sans Papiers Innsbruck

— Ein Beitrag des Lions Club Innsbruck Goldenes Dachl.

Mit einer Lesung der ganz anderen Art sammelte der Lions Club Innsbruck Goldenes Dachl Geld für ein ganz besonders mutiges Integrationsprojekt.


Mehr Fotos »

Nadine Mandler über die Meuterei des Denkens

Dieses Buch muss man einfach haben.

Nadine Mandler via Facebook

Seite 3 von 612345...Letzte »